Die Helden der Bibel mit Macken und Schwächen

Kann Gott Menschen gebrauchen, die Macken und Schwächen haben?

Ist unser Anspruch an Perfektion Gottes Willen?

Ein jeder hat Gaben, Fähigkeiten und Schwächen

Paulus schreibt den Korinthern: „wenn ihr zusammenkommt, so hat ein jeder….“ 1.Kor.14,26 LUT.

Niemand ist ausgenommen, ein JEDER HAT.

Wenn du denkst, dass du nicht die Fähigkeiten besitzt, die Ausbildung, die Charakterstärke, die Selbstdisziplin oder das Wissen, um Reich Gottes zu bauen, dann kennst du die Helden der Bibel noch nicht. Sie waren alle nicht so perfekt wie wir gerne hätten:

Noah, der Mann in dem Gott gefallen fand[1], war ein Trinker[2].
Abraham der Vater des Glaubens, überließ aus Feigheit seine Frau dem Pharao[3]. Dann zeugte er Ismael mit einer Magd, weil er nicht glauben konnte, dass Gott ihm einen Nachkommen, von seiner alten Frau schenken könnte[4].
Sarah, die Frau Abrahams, die Isaak gebären sollte, war zu alt[5].
Isaak, war ein verzogenes Papa Söhnchen[6].
Jakob war ein Betrüger und sein Mutter Rebekka eine Lügnerin[7].
Hiob ging bankrott und war schwer krank.[8]
Lea war hässlich[9].
Mose stotterte und hatte kein Selbstvertrauen[10].
Gideon war ein Angsthase und ein Pessimist[11].
Samson war sexistisch[12].
Rahab, eine Vorfahrin Jesu, war eine Prostituierte[13].
Jesaia und Jeremia waren zu jung[14].
David hatte eine Affäre mit einer verheirateten Frau[15] und ließ ihren Mann ermorden[16].
David war ein Lobpreistänzer. Er tanzte so heftig, dass er die Kleider verlor[17].
Elia ließ Feuer vom Himmel auf ein Dorf fallen[18].
Noemi war Witwe, Fremde, ohne Rechte in einem fremden Land[19].
Johannes der Täufer war angezogen wie der Rübezahl und ernährte sich mit Heuschrecken[20].
Petrus war ein Großmaul, aufbrausend und verleugnete Jesus drei Mal[21].
Thomas war ein notorischer Zweifler[22].
Johannes und Jakobus wollten ein Dorf, mit Feuer vom Himmel bestrafen[23].
Paulus
war religiös und verfolgte die Gemeinde[24].
Alle Jünger schliefen ein, als Jesus Blut schwitzt[25].
Marta kam nicht zur Ruhe[26].
Die Samariterin war mindestens fünf Mal verheiratet und geschieden[27].
Zachäus war zu klein[28].
Und Lazarus war mausetot![29]

Gehet hin in alle Welt

Niemand ist ausgenommen, das Reich Gottes zu bauen! Gott braucht uns so wie wir sind, mit unseren Macken und Schwächen!

Es ist wichtig, dass wir uns ausbilden lassen, Seminare und Jüngerschaftskurse besuchen, was aber nicht heißt, dass wir nachher perfekt sind.

Wenn ich acht Stunden Zeit hätte, um einen Baum zu fällen, würde ich sechs Stunden dafür aufwenden, meine Axt zu schärfen.“ Abraham Lincon

Aphorismen.de

Die Beauftragung Jesu betrifft ausnahmslos alle seine Kinder: „Gehet hin in alle Welt und predigt das Evangelium aller Kreatur.“ Markus 16,15 Dafür braucht Gott jeden, mit und ohne Macken Schwächen, so wie er die Apostel und alle anderen Helden in der Bibel gebrauchte.

Kuhn Stefan


[1] 1Mo 6,8 Aber Noah fand Gnade vor dem HERRN.

[2] 1Mo 9,21 Eines Tages trank er so viel von dem Wein, dass er betrunken wurde und sich nackt in seinem Zelt schlafen legte.

[3] 1Mo 12,17 Aber der HERR plagte den Pharao und sein Haus mit großen Plagen um Sarais, Abrams Frau, willen.

[4] 1. Mose 17,17-19 Da warf Abraham sich erneut zu Boden – aber im Stillen lachte er in sich hinein. Er dachte: »Wie kann ich mit 100 Jahren noch einen Sohn zeugen? Und Sara ist schon 90, wie kann sie da noch Mutter werden?«

18 Laut sagte er dann zu Gott: »Wenn nur Ismael am Leben bleibt! Lass doch ihn deinen Segen erfahren!«

19 »Nein, so habe ich es nicht gemeint«, entgegnete Gott, »sondern deine Frau Sara wird einen Sohn bekommen! Gib ihm den Namen Isaak (›Gelächter‹)! Mit ihm werde ich meinen Bund aufrechterhalten, und für seine Nachkommen wird der Bund ebenfalls gelten. In alle Ewigkeit bleibt er bestehen.

[5] 1Mo 17,17 Da warf Abraham sich erneut zu Boden – aber im Stillen lachte er in sich hinein. Er dachte: »Wie kann ich mit 100 Jahren noch einen Sohn zeugen? Und Sara ist schon 90, wie kann sie da noch Mutter werden?«

[6] 1Mo 25,5 Abraham vermachte Isaak seinen ganzen Besitz;

[7] Jakob ging damit zu seinem Vater und begrüßte ihn. Isaak fragte: »Wer ist da, Esau oder Jakob?«

19 »Ich bin Esau, dein Erstgeborener«, antwortete Jakob. »Ich habe getan, worum du mich gebeten hast. Komm, setz dich auf und iss, damit du mir nachher den Segen geben kannst!«

[8] Hiob 2,7 Da ging der Satan weg vom HERRN und schlug zu: Eitrige Geschwüre brachen an Hiobs Körper aus, von Kopf bis Fuß.

[9] 1Mo 29,17 Lea hatte glanzlose Augen, Rahel aber war eine sehr schöne Frau.

[10] 2.Mose 4,10 »Ach, Herr«, entgegnete Mose, »ich bin noch nie ein guter Redner gewesen. Auch jetzt, wo du mit mir sprichst, hat sich daran nichts geändert. Zum Reden habe ich einfach kein Talent, die Worte kommen mir nur schwer über die Lippen.«

[11] Richter 6,11 Der Engel des HERRN kam nach Ofra und setzte sich unter eine Eiche auf dem Grundstück, das Joasch gehörte, einem Mann aus der Sippe Abiëser. Joaschs Sohn Gideon drosch gerade Weizen in einer Kelter, um das Getreide vor den Midianitern in Sicherheit zu bringen. 12 Da erschien ihm der Engel des HERRN und sagte: »Der HERR steht dir bei, du starker Kämpfer!« 13 Gideon erwiderte: »Ach, mein Herr, wenn Gott uns wirklich beisteht, warum geht es uns dann so schlecht?

[12] Ri 16,13 »Immer täuschst du mich«, klagte Delila, »ständig belügst du mich! Verrate mir endlich, womit man dich binden kann!« Simson erwiderte: »Du musst meine sieben Haarflechten im Webstuhl einweben!«

[13] Josua 2,1b Auf der Suche nach einer Bleibe für die Nacht kamen sie in das Haus einer Prostituierten namens Rahab.

[14] Jer 1,6 Ich aber erwiderte: »O nein, mein HERR und Gott! Ich habe keine Erfahrung im Reden, denn ich bin noch viel zu jung!«

[15] 2Sam 11,4 David sandte Boten zu ihr und ließ sie holen. Batseba kam, und er schlief mit ihr

[16] 2.Sam 11,5 Darin befahl er seinem Heerführer: »Stell Uria an die vorderste Front, wo der Kampf am härtesten tobt! Keiner von euch soll ihm Deckung geben. Zieht euch mitten in der Schlacht von ihm zurück, damit er getroffen wird und stirbt.«

[17] 1.Sam.6,20b »Bei deiner halb nackten Tanzerei hast du dich vor den Sklavinnen deiner Hofbeamten schamlos entblößt. So etwas tut sonst nur das Gesindel!« 21 David erwiderte: »Ich habe dem HERRN zu Ehren getanzt.

[18] 2Kön 1,10 Doch Elia entgegnete: »Wenn ich tatsächlich ein Bote Gottes bin, dann soll Feuer vom Himmel fallen und dich samt deinen fünfzig Männern verzehren!« Da fiel Feuer vom Himmel und verbrannte sie alle.

[19] Rut 1,3 Doch dann starb Elimelech, und Noomi blieb mit ihren Söhnen allein zurück.

[20] Mk 1,6 Johannes trug ein aus Kamelhaar gewebtes Gewand, das von einem Ledergürtel zusammengehalten wurde. Er ernährte sich von Heuschrecken und wildem Honig.

[21] Markus 14,71 Da rief Petrus: »Ich schwöre euch: Ich kenne diesen Menschen überhaupt nicht, von dem ihr da redet! Gott soll mich verfluchen, wenn ich lüge!«

[22] Joh 20,25 Deshalb erzählten die Jünger ihm später: »Wir haben den Herrn gesehen!« Doch Thomas zweifelte: »Das glaube ich nicht! Ich glaube es erst, wenn ich seine durchbohrten Hände gesehen habe. Mit meinen Fingern will ich sie fühlen, und meine Hand will ich in die Wunde an seiner Seite legen.«

[23] Lk 9,54 Als seine Jünger Jakobus und Johannes das hörten, sagten sie: »Herr, das brauchst du dir doch nicht gefallen zu lassen! Sollen wir befehlen, dass Feuer vom Himmel fällt und sie vernichtet, so wie es damals bei Elia war?«

[24] Apg 8,3 Saulus aber setzte alles daran, die Gemeinde auszurotten. Er ließ die Häuser durchsuchen, Männer und Frauen fortschleppen und ins Gefängnis werfen.

[25] Lk 22,44 Und er betete in seiner Angst noch inständiger und sein Schweiß war wie Blut, das auf die Erde tropfte.

[26] Lk 10,40 Marta aber war unentwegt mit der Bewirtung ihrer Gäste beschäftigt.

[27] Denn fünf Männer hast du gehabt und der, den du jetzt hast, ist nicht dein Mann. Damit hast du die Wahrheit gesagt

[28] Lk 19,3 Zachäus wollte Jesus unbedingt sehen; aber er war sehr klein, und die Menschenmenge machte ihm keinen Platz.

[29] Joh 11,14 Darauf sagte ihnen Jesus unverhüllt: Lazarus ist gestorben.

Sag uns deine Meinung:

Sag uns deine Meinung:

X