SOZO ist ein Dienst der Heilung, Befreiung und Wiederherstellung. Heilung der Seele, Befreiung von Lebenslügen und Gedankenfestungen und Wiederherstellung der Beziehung zum lebendigen Gott.

In unserem Blog-Beitrag findest du weitere Informationen zu SOZO:

Was ist SOZO?

Bethel SOZO


Für Fragen und Informationen stehen wir dir gerne zur Verfügung:

Margrit Kuhn Dietrich, Leiterin SOZO-Dienst in der CGS:

Tel: 348 4951847

Email: kuhn.dietrich@gmail.com


Lebenszeugnis:

Nach einer Fehlgeburt im Februar 2020 spürte ich, wie sehr ich unter dem Verlust unseres Kindes litt. Es sollte unser drittes Wunschbaby werden, und leider habe ich den Fötus in der 12. Schwangerschaftswoche unter starken Schmerzen verloren. Ich war sehr traurig und fragte Gott oft danach, warum wir das nach der erhofften Schwangerschaft durchmachen mussten. Nach einigen Monaten merkte ich, dass ich dieses Erlebnis nicht einfach ‚abhaken‘ konnte und immer noch keinen Frieden über diesen Verlust hatte. Ich sehnte mich sehr nach Antworten und bat darum, ein SOZO in Anspruch nehmen zu können. Margrit und Elfi leiteten mich mit gezielten Fragen dazu an, mit meinen Fragen und Enttäuschungen direkt zu Gott zu kommen. Ich konnte ihm alles Belastende erzählen und meine Wut rauslassen. Wir merkten im Laufe des Treffens, dass ich mir selbst vergeben musste. Ich warf mir unbewusst meine Unfähigkeit vor, schwanger zu bleiben oder nicht gut genug auf meinen Körper geachtet zu haben. Unter Tränen konnte ich mir vergeben. Ich konnte alles zum Kreuz legen. Ich traute mich anfangs nicht, Gott die Frage zu stellen: Was gibst du mir im Tausch dafür? Mir war bewusst, dass Gott mich übernatürlich liebt und Wunder tun kann, doch es war sehr unlogisch für mich, dass Gott mir etwas schenkt, nachdem ich ihm meine hässlichen Lasten gegeben habe. Nachdem ich die Frage endlich laut aussprechen konnte und einige Minuten mit geschlossenen Augen wartete, sah ich plötzlich ganz deutlich, wie Jesus langsam auf mich zu kam. Es war so überwältigend, dass ich anfangs nicht sah, dass er etwas in seinen Händen hielt. Als er näherkam, sah ich einen kleinen Jungen namens Josef, den Jesus liebevoll in seinen Armen hielt. Er hielt ihn mir hin und lächelte mir voller Liebe zu. Es war sein Geschenk an mich. Ein Jahr später, am 16.August 2021 kam unser kleiner Josef zur Welt. Er sah ganz genauso aus, wie das Baby, dass ich ein Jahr zuvor in den Armen Jesu gesehen hatte.

Ich bin sehr dankbar für den Sozo Dienst, der mir geholfen hat, direkt mit Gott ins Gespräch zu kommen und so fiel es mir durch die gute Anleitung leichter, Gott meine Lasten und Sorgen abzugeben und er konnte mir dieses unglaubliche Geschenk machen. Ich danke Gott dafür, dass sich Margrit und Elfi im Sozodienst investieren, es ist ein großer Gewinn für uns als CGS und fürs ganze Land.

Barbara

X