Das “Haus des Brotes”

“Doch dir, Betlehem im Gebiet der Sippe Efrat, lässt der Herr sagen: So klein du bist unter den Städten in Juda, aus dir wird der künftige Herrscher über mein Volk Israel kommen. ”

Micha 5:1

Jeden Samstagmorgen stand mein Vater früh auf, um in die Bäckerei zu fahren. Das Ziel war frische Brötchen für die ganze Familie zu kaufen, so dass jeder etwas auf seinem Früstücksteller hatte. Für die alten Ägypter, die Erfinder des Brotes, bedeutete Brot („Aisch“) wortwörtlich „Leben“. Es war ihr Nahrungsmittel Nr. 1. Heute ist Brot, abgesehen vom Frühstückstisch oder einer Jause, eher eine Beilage bei Mahlzeiten.

Das kleine Betlehem oder das „Haus des Brotes“, so die hebräische Übersetzung, wurde von Gott auserwählt, damit ein spezielles, lebendiges Brot die Mahlzeit auf unseren Tischen sein kann. Die kleine unbedeutende „Backstube“, nicht etwa Jerusalem als Zentrum des politischen, wirtschaftlichen, kulturellen und gesellschaftlichen Lebens in der Region wird zum Geburtsort des verheißenen Herrschers über das Volk Israel. Wieder einmal sucht sich Gott etwas Kleines und Unbedeutendes aus, um daraus etwas Großes und Bedeutsames zu machen.

Im Advent (lt. „Ankunft“) beginnt für uns eine Wartezeit, so wie für all die Menschen, die damals die Prophezeiung von Micha hörten und sich nach der Geburt dieses Königs sehnten. Nutzen wir die aktuelle Zeit, um mit derselben Erwartungshaltung die Geburt von Jesus Christus, dem König der Herrlichkeit (Ps. 24), dem König der Könige und dem Herrn der Herren (Offb 19:16) herbeizusehnen. Aber nicht als passive Zuschauer oder Zuhörer, sondern indem wir uns aktiv auf die Suche nach ihm begeben, wie die drei Könige. Lasst uns in dieser Adventszeit so wie sie dem Morgenstern folgen, um in das “Haus des Brotes” einzukehren!

Fragen für die Woche:

  • Mit welcher Erwartungshaltung gehst du in die Adventszeit in diesem speziellen Jahr?
  • Wie möchtest du dich in der heurigen Adventszeit auf Weihnachten, die Geburt Jesu Christi, vorbereiten?
  • Welche „Reise“ solltest du antreten, um so wie die drei Könige nach dem „Haus des Brotes“ zu suchen?

Lesetipp: “Ich bin das Brot des Lebens. Wer zu mir kommt, der wird nicht mehr hungern…” (Joh 6:35)

Folge dem Morgenstern zum “Haus des Brotes”!


La “casa del pane

“E tu, Betlemme di Efrata così piccola per essere fra i capoluoghi di Giuda, da te mi uscirà colui che deve essere il dominatore in Israele;le sue origini sono dall’antichità, dai giorni più remoti. ”

Michea 5:1

Ogni sabato mattina mio padre si alzava presto per andare al panificio. L’obiettivo era acquistare panini freschi per tutta la famiglia in modo che tutti avessero qualcosa per colazione. Per gli antichi egizi, gli inventori del pane, il suo significato (Aisch) era “Vita”. Era il loro alimento nr.1, ma anche oggi è una parte importante dei nostri pasti. La piccola Betlemme o la “Casa del Pane”, così la traduzione ebraica, è stata scelta da Dio per mettere un pane speciale e vivo sulle nostre tavole. La piccola “panetteria” diventerà il luogo di nascita del promesso Re d’Israele e non la capitale Gerusalemme, centro economico socioculturale del suo tempo. Dio si sarebbe nuovamente usato di una cosa piccola e insignificante per stabilire una cosa importante.

Con il 1 ° d’Avvento entriamo in un’attesa, come probabilmente tutte quelle persone quali avevano ascoltato la profezia di Michea. Usiamo dunque questo tempo per assumere la stessa attitudine dell’attesa e di bramare la nascita di Gesù Cristo, il Re della gloria (Salmo 24), il Re dei re e Signore dei signori (Ap 19, 16). Non rimaniamo solo dei semplici spettatori passivi, ma iniziamo il nostro viaggio, come i tre re seguendo la stella del mattino per entrare nella “casa del pane”!

Domande per la settimana

  • In che modo resti in attesa aspettando l’avvento durante questo periodo speciale di quest’anno?
  • Come potresti prepararti alla nascita di Cristo durante l’avvento?
  • Quale viaggio dovresti intraprendere per raggiungere “la casa del pane” come fecero i tre re?

Suggerimento di lettura: “Io sono il pane della vita; chi viene a me non avrà più fame.. ” (Gio  6:35)

Segui la stella del mattino e trova la strada per “la casa del pane”!


X