Gerettet – geheilt – befreit – wiederhergestellt

Das ist die Bedeutung des griechischen Wortes „SOZO“, das im Neuen Testament mehr als 100 mal vorkommt.

Jesus Christus möchte uns als Erlöser nicht nur von aller Schuld befreien und von den Folgen eines „Gott-losen, von Gott losgelösten Lebens“ erretten, sondern auch körperliche und seelische Heilung und Freisetzung von Lebenslügen, Ängsten und anderen Dingen, die uns gefangen halten wollen, bewirken.
Sein ultimatives Ziel jedoch war und ist es bis heute, den Menschen in seine ursprüngliche Bestimmung zurück zu führen, nämlich in die Beziehung mit dem dreieinigen Gott.

Das ist die Grundlage und der Zweck des „SOZO-Dienstes“, welcher in der Bethel Church in Redding/Kalifornien entwickelt wurde und als „Bethel-SOZO“ mittlerweile vielerorts angeboten wird.

Es ist keine Beratung und keine Seelsorge. Geschulte SOZO- LeiterInnen führen während eines Treffens (Dauer ca. 60-90 Minuten) ins Gespräch mit Gott. Verschiedene „Werkzeuge“ können dabei helfen, Blockaden aufzubrechen und Lebenslügen durch Wahrheiten zu ersetzen.

Egal, ob du mit einer problematischen oder herausfordernden Situation nicht weiterkommst oder eine Frage schon länger bewegst oder einfach Gott noch besser kennen lernen und von Ihm hören möchtest – bei alledem kann ein SOZO-Treffen hilfreich sein.

Als ChristenGemeindenSüdtirol (CGS) sind wir seit Kurzem Teil des internationalen „Bethel SOZO Netzwerks“ und zertifiziert, „SOZO“ als Dienst anzubieten. Die positiven Rückmeldungen der Menschen, die unseren SOZO-Dienst bislang in Anspruch genommen haben, motivieren uns, diesen Dienst in Südtirol weiter aufzubauen.

Wenn auch du unseren SOZO-Dienst in Anspruch nehmen möchtest, dann melde dich über unsere Homepage (www.christengemeinden.it/sozo) an. Für Fragen und weitere Infos steht dir Margrit Kuhn Dietrich telefonisch (348 4951847) oder per E-Mail (kuhn.dietrich@gmail.com) gerne zur Verfügung.

X