Die Sehnsucht des Menschen nach der Rückkehr ins Paradies

Die Bibel beginnt in Eden, dem Paradies auf der Erde und endet im Neuen Jerusalem, der Stadt Gottes, dem Paradies auf der Erde. Dazwischen liegen tausende Jahre Heilsgeschichte der Menschheit.

Der Mensch geschaffen für das Paradies

Als Gott den Menschen schuf, setzte er ihn in ein Paradies. Der Herr schuf nicht den Menschen und setzte ihn in eine Fabrik, hinter eine Maschine oder einem Computer. Nein, er setzte ihn in einen wunderbaren Garten, mit Bäumen, einer intakten Natur und allerlei Tieren, die den Menschen Freude bereitete. Keine menschliche Sprache kann beschreiben, was Gott dem Menschen geschenkt hat.

Rausschmiss aus Eden

Eden, das Paradies, war der Ort, wo sich Gott und Mensch trafen. Es war ein Ort der Gemeinschaft. Als der Mensch sich entschied, die Gemeinschaft mit Gott zu verlassen, verwüstete der Garten. Alles, was davon noch übrig blieb, können wir im heutigen Irak (wo der Garten Eden einst war)  sehen. Wie so oft auf diesem Globus, spiegelt die Fruchtbarkeit eines Landes, den Segen wieder, den Gott einem Land zuteilwerden lässt. Israel ist dafür ein lebendiges Beispiel. Bevor die Israeliten sich aufmachten, um aus aller Welt zurück, in ihr von Gott verheißenes Land zu gehen, war das Land wüst, steinig und unwirtlich. Als hätte das Land nur auf die Israeliten gewartet, verwandelte es sich unter ihrer Hand, zu einem der fruchtbarsten Flecken der Erde.

Zurück ins Paradies

Gott war von Anfang an über den Unterbruch der Gemeinschaft mit dem Mensch unglücklich. Er unternahm deshalb einen Rettungsversuch. Er selbst kam als Mensch zu den Menschen, um alle menschliche Schuld und Sünde auf sich zu laden. Dieses Rettungsangebot Gottes, kann der Mensch annehmen oder auch ablehnen. Es ist keine Zwangsverordnung Gottes, weil Gott Kinder und keine Sklaven will. Jene, die das Angebot der Gemeinschaft mit Gott annehmen, macht er zu seinen Kindern, verleiht ihnen den Heiligen Geist und beginnt sie Stück für Stück in das „Ebenbild seines Sohnes gleich zu gestalten.“ Am Ende von diesem Prozess steht die Wiederherstellung vom Paradies, dem Ort der ungetrübten Gemeinschaft Gottes mit den Menschen, die Errichtung von Gottes Herrschaft auf der Erde.

Fazit

Gott sucht Menschen, die aus dem feindlichen Lager, ungezwungen und aus freien Stücken, seine Kinder werden und Reich Gottes auf der Erde wieder herstellen wollen.

SK


Mit Jesus siegreich durch die Stürme des Lebens


Der verlorene Sohn

 

http://www.tag-des-herrn.de/content/zurueck-ins-paradies-aber-wie

 

 

X